Bayerischer Tennis-Verband
Das Ziel der Campus-Erweiterung des Bayerischen Tennis Verbands war der Ausbau der Sportstätten und der Aufbau einer neuen Verwaltungszentrale am Standort Oberhaching.
Dabei wurden alte und neue Baustrukturen sinnhaft miteinander verbunden und die unterschiedlichen Nutzungseinheiten alltagstauglich vernetzt. So wird alles den Bedürfnissen von SportlernInnen, Verbandsverantwortlichen und MitarbeiternInnen gleichermaßen gerecht.

Die neu entstandenen Sportstätten wie auch der Verwaltungsbau wurden mittels Fertigbau Elementen aus Stahlbeton errichtet. Formell orientieren sich beide Neubauten am regionaltraditionellen Baustil. Eine stark rhythmisierte Fassadeneinteilung und eine zurückhaltende Farbgebung in Grau- und Weißtönen verhilft dabei zu einem zeitgemäßen und zugleich zeitlosen Erscheinungsbild. Ein einheitliches Wegeleitsystem in den CI-Farben des Verbandes fasst alte und neue Strukturen visuell zusammen. Empfangen und bewirtet werden BesucherInnen und Areal-NutzerInnen im Foyer an einem Tresen, dessen parametrisch entworfene Holzlamellen-Verkleidung von der Luftverwirbelung eines im Windkanal geschlagenen Tennisballs inspiriert ist.

Bayerischer Tennis-Verband

3800 qm
Größe
2012
Start
2012
Fertigstellung

Ahd

„Leidenschaft ist für mich, wenn aus einer Idee ein Raum wird.“

Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch

Awards